Sonntag, 21. September 2014

Shooting Location - Höhlturm / Höllturm



Wie versprochen, gibt es jetzt ein paar Informationen zur Shooting Location von voriger Woche.


Höhlturm / Höllturm

Bei dem Höhlturm, auch Höllturm genannt, handelt es sich um einen gut erhaltenen und Instandgesetzten kleinen Turm, welcher in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts gebaut wurde. Er diente dem Schutz vor Räuberbanden und steht vor einer Höhle. Leider war ich vor Ort nur im Eingangsbereich und kann nicht sagen, ob es neben der ersichtlichen Höhle noch Nebengänge gibt.

Man kann bis auf ein paar hundert Meter zum Turm fahren und muss sich dann auf Höhe der Schafschere einen Parkplatz suchen. Trotz des gerade stattfindenden Kirtages haben wir auf Anhieb einen Parkplatz bekommen. Beim nächsten Mal sollte ich mir vielleicht einen Trolly oder ähnliches für die Ausrüstung mitnehmen, da der kurze Fußweg ziemlich steil ist. Nach wenigen Minuten ist man schon beim Höhlturm. Auf der anderen Seite des Weges befindet sich ein Denkmal für die gefallenen russischen Krieger, welches 1945 von der russischen Militärbehörde in Auftrag gegeben wurde.


Panoramablick von der Spitze des Höhlturms

Auf diesem Bild sieht man leider nicht die ganze Höhle. Falls ich noch einmal hinkomme, werde ich ein paar Fotos davon machen, damit man sich im Vorfeld auf die Gegebenheiten einstellen kann.




Der Turm besitzt zwei Eingänge. Bei Regen ist das Holz sehr rutschig, weshalb man für den "Ab-" und "Aufstieg" besser festes Schuhwerk dabei hat, und ev. benötigte Schuhe erst beim Shooting anzieht.
Innen führt eine Holztreppe, welche recht neu aussah bis ganz nach oben. Im ersten Stock fehlte allerdings bereits ein Balken und es gibt wenig Licht von Außen. Der zweite Stock ist zugleich das Dach, von dem man die wundervolle Aussicht, wie im ersten Bild gezeigt, genießen kann. Allerdings ohne Rima Touya (Yumiko Melon von YuYu Cosplay).







Ablauf des Shootings:

Das ganze Equipment einladen und bei beginnenden Regen losfahren.
Auf dem Weg zu Yumiko Melon gab es zweimal stärkere Regenschauer, weshalb ich in Gedanken schon über mögliche Ersatzlocations nachgedacht habe. Wobei sich bei Regen das "Erdgeschoss" und der erste Stock, sowie die Höhle angeboten hätten.
Nachdem ich bei Yumiko Melon angekommen bin, hatten sich die Regenwolken aber schon wieder verzogen und wir konnten alles, ohne Nass zu werden, auf die Rückbank legen.
Danach ging es Richtung Wöllersdorf. Während der Fahrt haben wir uns ein wenig über dies und das unterhalten und schon waren wir in Wöllersdorf. Aufgrund des Kirtages gab es eine Straßensperre und wir mussten einen kleinen Umweg fahren. 
Obwohl scheinbar einige Leute den Kirtag besucht haben, hatten wir recht schnell einen Parkplatz. Schnell die Ausrüstung und Cosplays geschnappt und den Aufstieg begonnen.
Nach dem Aufstieg habe ich die Kamera und Yumiko das erste Cosplay hergerichtet.
Als erstes haben wir die Höhle und den Turm nach möglichen Aufnahmeorten inspiziert und mit dem Shooting des ersten Cosplay (Akemi Homura Bunny Outfit) begonnen. Alle Bilder sind bereits in den vorherigen Posts zu sehen.
Als alles im Kasten war, hat sich Yumiko das zweite Cosplay (Rima Touya) angezogen.
Auf den Bildern mit Rima sieht man den Eingang und das Innere des Turms.
Begonnen haben wir mit ein paar Bildern im Eingangsbereich und sind dann über die schmalen Stufen der Holztreppe in den ersten Stock gegangen.
Dort ist das Licht etwas besser, da es durch kleine Öffnungen und dem Treppenaufgang Licht von Außen gibt. Jetzt ging es in den zweiten Stock, bzw. das Dach.
Von dort haben wir gesehen, dass ein paar Leute mit Grubenhelmen zurück Richtung Wöllersdorf gegangen sind. Weshalb ich vermute, dass es zwar noch weitere Höhlen gibt.
Ganz oben haben wir ein paar weitere Bilder und ein Panorama gemacht, um den einmaligen Ausblick festzuhalten.
Danach haben wir alles zusammengepackt und sind zurück zum Auto. Bei der Rückfahrt noch ein bisschen unterhalten und, nachdem ich Yumiko nach Hause gebracht habe, selbst nach Hause gefahren.

Bewertungsskala:
Erreichbarkeit Öffentlich: Ca. 8 Minuten Fußweg vom Bahnhof
Erreichbarkeit Auto: Parkplatz auf Höhe der Schafschere suchen. Ca. 4 Minuten zu Fuß

In-/Outdoor: Größtenteils Outdoor
Helligkeit: Höhle = Nur im Eingangsbereich Tageslicht
                     Turm Eingang = Im Torbereich OK / Bei Treppe sehr dunkel
                     Turm 1. Stock = Etwas Licht von Außen und dem Treppengang
                     Turm 2. Stock / Dach = Tageslicht
Öffentlichkeit (Personenverkehr): Abgelegen / wenige Passanten
Infrastruktur: Strom, Wasser, WC, Mistkübel (in der Höhle), Bank
Umgebung: Natur pur = Größtenteils Bäume und Schotterweg / Rasenfläche um den Turm
Umziehmöglichkeiten: Öffentlich ersichtlich bei der Bank und in der Höhle

                                           Etwas geschützer im 1. Stock
Besonderes / Hinweise: Sehr steiler Wg zum Turm / Rutschige Stufen / Denkmal in der Nähe