Mittwoch, 4. März 2015

AnimeShow - Sonntag

Hier mein Bericht vom Sonntag auf der AnimeShow 2015.
Laut Programmheft sollte das Programm erst um 14 Uhr anfangen, was ich beim Ticketschalter am Samstag bestätigt bekam. Darum habe ich mich am Samstag noch bis in die Nacht hinein mit dem überspielen der Bilder und Planung vom Sonntag beschäftigt. Wegen eines Posts auf Facebook habe ich mir das Online-Programm angesehen. Dort stand 10 Uhr beginn. Nachdem es bereits 9:27 Uhr war habe ich mich gleich via Facebook an die Veranstalter gewendet und erfahren, dass es einen Druckfehler gegeben hat. Also habe ich alles zusammengepackt und bin so schnell wie möglich und erlaubt Richtung AnimeShow gefahren.

Dieses Mal habe ich schneller einen Parkplatz bekommen, der nur halb so weit weg war wie am Samstag. Sofort nachdem ich angekommen bin habe ich mich zum Bühnenraum begeben, um ein paar Testfotos zu machen. Da ich mit dem Licht nicht so gut zurechtgekommen bin, habe ich mich entschlossen, die Videofunktion meiner Kamera zu testen. Dabei konnte ich ein paar super Cosplay Performances bewundern und einfangen.








Kurz vor meinem Programmhöhepunkt, dem KPOP-Showcase, habe ich noch ein paar Vergleiche zwischen meinem neuen 50mm und dem Teleobjektiv gemacht und mich für das Tele entschieden. Danach einen Sitzplatz in der ersten Reihe ergattert. Aber es hielt mich nicht lange am Platz, da als erste Gruppe gleich The Firey angefangen hat. Da musste ich gleich mit der Kamera zur Bühne und mein Bestes geben. Ich habe dann versucht alle Auftritte einzufangen, was bis auf ein paar Ausnahmen gelungen ist. Allerdings wurde die Kamera einigermaßen warm und der Akku hatte am Ende nur noch 13 %.

Bis zum Ende der AnimeShow 2015 hatte ich nur noch wenig Zeit und die meisten Cosplayer haben sich schon auf den Heimweg gemacht oder sind wegen dem kommenden Regen drinnen geblieben. Deshalb habe ich noch ein paar Runden gemacht und ein paar Gespräche geführt, bevor es im Regen nach Hause ging.



Mein Fazit:

Große Convention mit netten Leuten, tolle Cosplay, viele Möglichkeiten etwas zu tun, Wettbewerbe und Programm gut besucht und eine super Stimmung die ganze Con über. Die Essensstände werde ich beim nächsten Mal testen.
Lediglich ein paar Kleinigkeiten haben mich gestört. Der Fehler mit dem Programmstart vom Sonntag und das die Toiletten nicht abschließbar waren.